Montag 29. Mai 2017

6. April 2013

Einsätze

Schwierige Brandbekämpfung in ehemaligem Kellerlokal

In den frühen Morgenstunden des 29. 3. 2003 wurde die Feuerwehr zu einem Brand im "Bockkeller" in der Eichelhofstraße im 19. Wiener Gemeindebezirk alarmiert. Durch den Brand war es über eine Stiege und diverse Durchbrüche zu einer Verrauchung einer darüber liegenden ehemaligen Hotelanlage gekommen. An der unübersichtlichen und sehr weitläufigen Einsatzstelle konnte sehr lange kein geeigneter Zugang zum Brandherd gefunden werden. Ein Vordringen über die Hotelstiege in den Keller war auf Grund der heißen Brandgase sehr lange nicht möglich. Erst durch den Hinweis eines Passanten konnte ein getrennter Zugang zu dem Kellerlokal gefunden werden, von wo aus eine wirksame Brandbekämpfung möglich war. Der Brand konnte mit zwei Rohren unter Atemschutz mit Unterstützung durch zwei Wasserturbinen-Hochleistungslüfter unter Kontrolle gebracht werden. In den glühend heißen Gewölben waren die Löschkräfte permanent durch umstürzende Bauteile wie Mauern oder Holzbalken und herabstürzende Kronluster gefährdet. Für die Brandbekämpfung mussten sämtliche Zugänge gewaltsam geöffnet werden. Die Entrauchung des verzweigten Kellerlokales wurde parallel zur Brandbekämpfung mit mehreren Hochleistungslüftern und dem mobilen Großventilator "Wechsellader-Lüftung" bewerkstelligt. Zur Unterstützung der Raumkühlung wurden im Brandraum zwei Hydroschilder in Stellung gebracht. Um einen Rauchabzug zu ermöglichen, wurden zahlreiche Fensterscheiben eingeschlagen. Die eingesetzten Atemschutztrupps wurden teilweise mit Wärmebildkameras ausgerüstet. Die Brandursache konnte nicht festgestellt werden. Die Löscharbeiten dauerten von 05:29 bis 19:41 Uhr, es kamen insgesamt 88 Mann zum Einsatz.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/