Dienstag 23. Mai 2017

6. April 2013

Einsätze

Dachbrand nach Flämmarbeiten

Im Zuge von Flämmarbeiten war der Dachstuhl eines neu errichteten Hauses in der Webgasse in Brand geraten. Erste Löschversuche eines Arbeiters blieben erfolglos, beim Eintreffen der Feuerwehr stand der hofseitige Teil des Dachstuhles in Vollbrand. Flammen und Rauchwolken waren weithin sichtbar.

Wegen abstürzender Paletten mit Dachschindeln war es nicht möglich, die Feuerwehrfahrzeuge unmittelbar vor dem Brandobjekt in Stellung zu bringen, am Dach befindliche Gasflaschen konnten von Arbeitern gerade noch rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Es wurde sofort ein Rohr über die Drehleiter, ein weiteres Rohr im Innenangriff und ein drittes Rohr über das Flachdach eines Nachbarobjektes vorgenommen.

Durch diesen umfassenden Angriff und den Einsatz eines strassenseitig aufgezogenen vierten Rohres war es möglich, den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen. Durch herabtropfende Dachpappe geriet die Isolierung der Wasserleitungsrohre in einem Steigschacht zwischen Erd- und Dachgeschoß in Brand. Nach Öffnen des Schachtes wurde dieser Sekundärbrand mit einem weiteren Rohr gelöscht. Bei diesem Schadensereignis waren 38 Mann im Einsatz, Personen kamen nicht zu Schaden.

Fotos: Martin Pecka
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/