Donnerstag 17. August 2017

6. April 2013

Einsätze

Nächtliches Autobillard!

Am 26. 4. 2003 wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall am Rennweg alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war eine eingeklemmte Person bereits vom anwesenden Rettungsdienst aus einem Fahrzeug befreit worden. Das siberne Fahrzeug hatte mit offensichtlich hoher Geschwindigkeit mehrere Verkehrszeichen demoliert und einen weiteren PKW gerammt. Von diesem Fahrzeug wurde in weiterer Folge ein Hydrant ausgerissen und ein Moped weggeschleudert. Von der Feuerwehr wurden die Fahrzeuge mit Transportrollern bzw. händisch entfernt und gesichert abgestellt. Ausgeflossenes Motoröl musste mit Bindemittel aufgenommen werden, es wurde in weiterer Folge von der MA 48 entsorgt. Der Hydrant wurde von der MA 31 abgesperrt, die Spindel wurde von der Feuerwehr mit einem Trennschleifer abgeschnitten und der Hydrant wurde gesichert abgelegt. Für die Abschrankung des Hydranten und die unumgängliche Reinigung der Fahrbahn wurde die MA 48 von der Sicherheitswache angefordert. Für die Entfernung bzw. Neuaufstellung der beschädigten Verkehrszeichen kam schließlich noch die MA 46 zum Einsatz. Man sieht also, dass man auch mitten in der Nacht durch entsprechende Fahrweise sehr vielen Menschen Beschäftigung verschaffen kann!
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/