Sonntag 30. April 2017

6. April 2013

Einsätze

Selbstmord mit dem Auto

Ein PKW war mit weit überhöhter Geschwindigkeit von der Höhenstraße abgekommen und schlug ca. 50 Meter unterhalb der Zierleitenbrücke auf dem Dach auf. Der Lenker hatte bereits am Tag zuvor einen Selbstmord angekündigt.

Der im Wrack eingeklemmte Mann war laut Notarzt sofort tot gewesen. Die Leiche wurde mit hydraulischem Rettungsgerät geborgen, am Weg abgelegt und bis zum Abtransport durch die städtische Bestattung mit Leichenpapier abgedeckt.

Nach händischem Aufrichten des Fahrzeuges wurde dieses mit einem Abschleppfahrzeug auf einen Abstellplatz gebracht. Die Fahrzeugteile, welche in einem Umkreis von ca. 100 Meter verstreut lagen, wurden eingesammelt, durch Treibstoff verunreinigte Bereiche mussten mit Ölbindemittel behandelt werden.

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/