Donnerstag 19. Oktober 2017

6. April 2013

Einsätze

Schwerwiegender Zwischenfall: 10-kg-Kater in Lüftungsschacht!

Der Kater Fridolin mit einem kolportierten Gesamtgewicht von 10 kg hatte am 8. 5. 2004 um ca. 09:30 Uhr einen Ausflug am Dach unternommen und war kopfüber in einen Lüftungsschacht gestürzt. In diesem Schacht, der zur Belüftung des Müllraumes dient, war das Tier zwischen dem Erdgeschoß und dem ersten Stock stecken geblieben.

Der Lüftungsschacht mit einem Querschnitt von ca. 10 x 15cm wurde zunächst im Deckenbereich des Müllraumes aufgestemmt.

Ein Kater erblickt wieder einmal das Licht der Welt ...

... aber derartige Tiere haben ja bekanntlich sieben Leben ...

... vorausgesetzt die Feuerwehr ist immer rechtzeitig da wenn was schiefgelaufen ist!

Der Kater wird vorsichtig geborgen (Ist der dick, Mann!) ...

... und wohlbehalten an die Besitzerin übergeben. Endlich einmal eine Geschichte mit einem anständigen Happy-End, das findet man dieser Tage sehr selten!

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/