Mittwoch 18. Oktober 2017

6. April 2013

Einsätze

Zimmerbrand von selbst erloschen!

Die Wohnungsinhaber einer Wohnung im 21. Wiener Gemeindebezirk hatten am 23. 12. 2004 die Wohnung verlassen und waren am 26. 12. 2004 wieder heimgekommen.

Beim Öffnens der Wohnungstüre stellten sie fest, dass der Fußboden verrußt war, daher wurde die Wohnung nicht betreten und die Feuerwehr verständigt.

Von der Feuerwehr wurde festgestellt, dass aus unbekannter Ursache der Wohnzimmertisch mit dem Adventkranz, die Schaumstoffbettbank und die Vorhänge im Wohnzimmer in Brand geraten waren. Durch die Hitze des Brandes waren sämtliche im Deckenbereich der Wohnung befindlichen Kunststoffteile wie z.B. E-Sicherungskasten im Vorzimmer geschmolzen und das Fenster des Wohnzimmers war gesprungen, wodurch Öffnungen mit einer Größe von ca. 100 m² entstanden.

Trotzdem war der Brand von selbst erloschen, was eher unüblich ist, aber von den Feuerwehrmännern wegen der Arbeitsersparnis durchaus positiv zur Kenntnis genommen wurde.

Die Wohnungsinhaberin sah die Sache allerdings nicht so positiv und erlitt einen Kreislaufkollaps. Sie wurde rasch erstversorgt und in weiterer Folge an den Rettungsdienst übergeben.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://www.firefighter.at/