Dienstag 26. September 2017

6. April 2013

Einsätze

Verpuffung bei Löschversuch!

Aus bislang ungeklärter Ursache – am wahrscheinlichsten erscheint ein technischer Defekt an einer Stereoanlage - geriet am 24. 1. 2005 um ca. 19:00 Uhr ein Teil des Mobiliars einer Wohnung im ersten Wiener Gemeindebezirk in Brand. Obwohl sich im Brandraum ein Christbaum befand, scheidet dieser als Brandursache aus. Auf den Brandverlauf hatte diese zusätzliche Brandlast allerdings maßgeblichen Einfluss.

Eine Bekannte der Wohnungsinhaberin kam zum Blumengießen vorbei und entdeckte den Brand. Beim ersten Löschversuch kam es zu einer heftigen Verpuffung, wodurch die Wohnungstüre und zwei straßenseitige Fenster barsten. Die Dame, welche diesen Löschversuch unternahm, wurde durch die Druckwelle samt der Wohnungstüre auf den Gang geschleudert. Die leicht verletzte Person wurde an den Rettungsdienst übergeben.

Von der Feuerwehr wurde der Brand schließlich mit einem Rohr unter Atemschutz gelöscht. Die Wohnung und das Stiegenhaus wurden mit einem Hochleistungslüfter und einem Ringlüfter entraucht. Eine ältere Dame in der darüber liegenden Wohnung wurde ebenfalls vom Rettungsdienst behandelt, da sie über Atembeschwerden klagte.

Die Gas- und Stromzufuhr der Wohnung wurde unterbrochen, abschließend wurde die Eingangstüre repariert und die gassenseitigen Fenster wurden verschlossen.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/