Montag 23. Oktober 2017

6. April 2013

Einsätze

Alarmstufe 2!

Aus nicht feststellbarer Ursache war es am 06. 03. 2005 gegen 09:10 Uhr in einer Doppelwohnung der anwesenden Wohnungsinhaberin zu einem Brand gekommen, der innerhalb kürzester Zeit alle drei straßenseitigen Zimmer erfasst hatte. Beim Eintreffen der Feuerwehr war offener Vollbrand über sechs Fensterachsen gegeben.

Die Wohnungsinhaberin wurde über die Drehleiter gerettet und an die eintreffende Rettung übergeben. Die ebenfalls in der Wohnung anwesende Tochter der Wohnungsinhaberin konnte die Brandwohnung aus eigener Kraft verlassen, nachdem sie den ihr entgegenkommenden Einsatzleiter über die Anwesenheit ihrer Mutter in der Brandwohnung in Kenntnis gesetzt hatte.

Weitere zwei Personen aus der darüber liegenden Wohnung wurden von der Rettung an Ort und Stelle versorgt. Da deren Wohnung nicht benutzbar ist – infolge des Deckenbrands musste der Boden entfernt werden – wurde über die Bezirksvorstehung eine Ersatzwohnung organisiert.

Der Brand wurde mit insgesamt fünf Rohren (davon je eines über die Drehleiter „Hernals“ und Drehleiter „Zentrale“) im umfassenden Angriff unter Atemschutz gelöscht. Wegen der Heftigkeit des offenen Zimmerbrandes brannten beide Geschossdecken über den straßenseitigen Wohnräumen durch, diese Decken mussten anschließend großflächig geöffnet werden.

Trotz der unklaren Brandursache mussten die Ausräumarbeiten wegen der akuten Einsturzgefahr unverzüglich und im großen Umfang aufgenommen werden. Der Brandschutt wurde im Hinterhof gesichert abgelegt. Von den verständigten Gas- und E-Werken wurden die Energiezufuhrleitungen geschlossen.

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/