Montag 27. März 2017

6. April 2013

Einsätze

Brand im Swingerclub!

Aus bislang unbekannter Ursache war am 06. 08. 2005 im ersten Obergeschoss (vermutlich im Bereich der Gastherme) eines Lokals ein Brand ausgebrochen. Von der ersteintreffenden Gruppe Rüstlöschfahrzeug „Neubau“ wurde unverzüglich ein Rohr unter Atemschutz im Innenangriff von der Halbgasse über das Souterrain in den ersten Stock vorgenommen.

In der Erstphase war ein Vordringen zum Brandherd aufgrund der ernormen Hitze nur schwer möglich, weswegen der Atemschutztrupp die Wärmebildkamera zum Auffinden des Brandherdes eingesetzt hatte. Zudem wurden zeitgleich der Hochleistungslüfter von der Drehleiter „Hernals“ und ein Ringlüfter des Rüstlöschfahrzeuges „Neubau“ in Stellung gebracht und sämtliche Fenster im ersten Obergeschoss des Lokales (Richtung Halbgasse) eingeschlagen um einen gezielten Rauchabzug zu ermöglichen.

Danach war es für den Atemschutztrupp leichter den Brandherd aufzufinden und es konnte vom Innenhof ein zweites Rohr im Außenangriff vom Universallöschfahrzeug „Hernals“, ebenfalls unter Atemschutz, vorgenommen werden. Währenddessen wurde vom ersten Rüstlöschfahrzeug „Hernals“ das Stiegenhaus unter Atemschutz kontrolliert und sämtliche Wohnungen über dem Lokal geräumt.

Die noch in den Wohnungen befindlichen Personen wurden mit Fluchtfiltermasken geschützt und über das Stiegenhaus ins Freie gebracht. Bis auf eine weibliche Person, welche mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung an den Rettungsdienst übergeben wurde, waren alle geretteten Personen wohlauf. Sie wurden in der Zwischenzeit in einem Bus der Wiener Linien untergebracht.

In weiterer Folge stellten sich durch den umfassenden Löschangriff rasch erste Erfolge in der Brandbekämpfung ein. Die beiden Atemschutztrupps wechselten sich dann mit den Gruppen Bergelöschfahrzeug „Hernals“ und Rüstlöschfahrzeug „Mariahilf“ beim Löschangriff ab und konnten so den Brand löschen.

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/