Mittwoch 18. Oktober 2017

6. April 2013

Einsätze

Gefährliche Dachlast!

Hinter dem Wirtschaftsgebäude des Schottenhofes befindet sich unter anderem ein ca. 25 x 10 m großer Reitstall mit aufgesetzten Heuboden und einem mit Eternitschindeln gedecktes Satteldach. In dem Reitstall sind insgesamt fünf Pferde und drei Esel untergebracht. An der Rückseite des Reitstallgebäudes angeschlossen befindet sich eine ca. 40 x 30 m große Halle, welche zu zwei Drittel als Reithalle und zu einem Drittel als Garage für landwirtschaftliche Geräte und Fahrzeuge ausgebaut ist.

Die Dachkonstruktion der Halle ist aus Leimbindern mit aufgesetzten Kanthölzern und aufgeschraubten Welleternitplatten hergestellt. Auf Grund der erheblichen Schneefälle der letzten Tage hatte sich am 06. 01. 2006 auf beiden Gebäuden eine ca. 50 – 80 cm dicke Schneedecke gebildet. Unter dieser enormen Last hatte sich im Reitstall die tragende Dachkonstruktion bereits an einigen Stellen zum Durchbiegen begonnen. Auch in der großen Reithalle waren die tragenden Kanthölzer der Dacheindeckung bereits sichtbar durchgebogen.

Vom anwesenden Permanenzingenieur wurde nach der Vermessung der Schneedecke am Dach die derzeitige Schneelast (ca. 180 kg/m²) errechnet und eine Einsturzgefahr der Dachkonstruktion sowohl der Halle als auch des Reitstalles festgestellt.

Da kurzfristig eine Umsiedlung der Pferde in andere Stallungen in Wien und auch die Verfügbarkeit einer Fachfirma am Feiertag nicht möglich war, wurde in Einvernehmen mit dem Permanenzingenieur das Abräumen der Schneedecke vom Reitstall beschlossen. Nach der vorübergehenden Verlegung der Pferde und der Esel in eine Pferdekoppel im Freien wurde das Satteldach von insgesamt fünf Löschgruppen über die Drehleiter „Hernals“ bzw. über Schiebleitern unter Leinensicherung von der Schneelast geräumt.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/