Donnerstag 17. August 2017

6. April 2013

Einsätze

Hochwasser-Hilfseinsatz der Wiener Feuerwehr

Auf Ersuchen des niederösterreichischen Landesfeuerwehrkommandos wurden am Montag, den 10. 4. 2006 insgesamt 50 Mann der Wiener Feuerwehr und des Katastrophenhilfsdienstes mit 12 Fahrzeugen in das vom Hochwasser betroffene Gebiet an der March entsendet. Bereits am vorangegangenen Freitag war ein Vorauskommando unter der Leitung von BK Ing. Werner Turetschek zur Erkundung und Koordination des Hilfseinsatzes im Katastrophengebiet.

Am Montag um 07:00 Uhr wurden die Kräfte zunächst auf der Hauptfeuerwache „Floridsdorf“ zusammengezogen und rückten anschließend im Konvoi nach Gänserndorf aus. Dort erfolgt die Zuteilung der einzelnen Einsatzstellen nach Absprache mit den örtlichen Feuerwehren.

Mit den mitgeführten Spezialfahrzeugen der Wiener Feuerwehr kann eine Auspumpleistung von bis zu 40 000 Liter pro Minute erbracht werden. Der Hilfseinsatz wurde bis zum Einbruch der Dunkelheit durchgeführt, danach wurden die eingesetzten Kräfte wieder nach Wien verlegt. Über die Notwendigkeit der Fortführung der Hilfeleistungen wurde entschieden, dass am 14. 4. 2006 mit der selben Mannschafts- und Fahrzeugstärke der Einsatz fortgesetzt wird..

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/