Montag 23. Oktober 2017

6. April 2013

Einsätze

Verschütteter Arbeiter!

Bei einer Kanalneuverlegung wurde im 10. Bezirk mit einem Bagger eine ca. vier Meter tiefe und einen Meter breite Künette hergestellt. Diese wurde mit einem horizontalen Pfostenbelag mit vertikalen Holzbohlen gesichert. Im Zuge dieser Arbeiten hatte sich eine Holzbohle gelöst und ein in der Grube befindlicher Arbeiter wurde durch diese Bohle und einige Pfosten eingeklemmt. Dabei war Erdreich nachgerutscht und verschüttete einen Fuß des Arbeiters.

Nach provisorischer Absicherung der Künette wurde die Holzbohle mit Hebekissen weg gedrückt und der Arbeiter durch ausgraben befreit. In Absprache mit einem vor Ort befindlichen Notarzt des Rettungshubschraubers wurde dem Verunfallten ein feuerwehreigenes Rettungsgeschirr angelegt. Anschließend wurde der Arbeiter mit dem Flaschenzug einer Drehleiter aus der Baugrube gehoben und an den Rettungsdienst übergeben.

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/