Montag 27. März 2017

6. April 2013

Einsätze

Drei tote Haustiere bei Wohnungsbrand!

Aus nicht feststellbarer Ursache war es am 22. 09. 2006 um ca. 11:20 Uhr im Vorzimmer einer Wohnung zu einem Brand gekommen, der sich in weiterer Folge auf die angrenzende Wohnküche ausgeweitet hatte. Nach dem gewaltsamen Öffnen der Wohnungstüre wurde der Brand mit einem Rohr im Innenangriff unter Atemschutz gelöscht. Gleichzeitig wurde ein Rohr über die Drehleiter vorgenommen. Bei diesem Zimmerbrand waren zwar keine Personen anwesend, für einen Hund und zwei Kanarienvögel kam aber jede Hilfe zu spät. Der Abtransport der toten Tiere wurde von der Sicherheitswache organisiert. Da die Elektroinstallationen im Bereich der Brandwohnung abgeschmolzen waren, wurde der Wienstrom-Störtrupp angefordert. Die Brandwohnung und das Stiegenhaus wurden während der Nachlöscharbeiten durch Öffnen der Fenster gelüftet.

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/