Donnerstag 17. August 2017

6. April 2013

Einsätze

Tankwagenbrand!

Am 14. 12. 2006 bemerkte der Lenker eines Tankwagenzuges während der Fahrt Richtung Wien auf der Westautobahn Qualm aus dem Motorbereich der Zugmaschine. Der Tankaufleger war mit 30.000 Liter Natrium-Hydroxid beladen. Dieses Gefahrgut ist auch unter dem Namen Natronlauge bekannt und ist mit der Gefahrnummer 80 und der Stoffnummer 1824 gekennzeichnet.

Der Lenker brachte das Fahrzeug am Pannenstreifen zum Stehen und tätigte erste Löschversuche mit einem Pulverlöscher. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Führerhaus samt Reifen in Vollbrand und der Brand entwickelte sich ca. zwei Meter hinter der vorderen Stirnseite des Tanks in den rückwärtigen Bereich.

Vom erstangekommenen Rüstlöschfahrzeug wurde sofort ein Rohr Tankwasser unter Atemschutz vorgenommen um die Ausbreitung des Brandes auf den restlichen Tankbereich zu unterbinden. Von einem weiteren Löschfahrzeug wurde ein Schaumrohr zum Löschen der Zugmaschine vorgenommen. Durch die zwischenzeitlich eingetroffene FF Pressbaum wurde zur Unterstützung der Lösch- und Kühltätigkeit ein zweites Rohr vorgenommen.

Von der Besatzung eines Universallöschfahrzeuges wurde unter Schutzstufe zwei (Chemieschutzanzug Splash 2000 plus Atemschutz) eine Erkundung an der Fahrzeugunterseite durchgeführt. Dabei wurden auch Messungen mit PH-Messstreifen vorgenommen, welche negativ verliefen, der Gefahrgut-Tank war dicht geblieben.

Zur weiteren Kühlung wurde ein tragbarer Wasserwerfer eines Großtanklöschfahrzeuges in Stellung gebracht, außerdem wurden zwei handgeführte Rohre eingesetzt. Die Wasserversorgung wurde durch die Kräfte einer Löschbereitschaft und zwei Großtanklöschfahrzeuge sichergestellt.

Messungen mit Fernthermometer und Wärmebildkamera ergaben, dass die Kühlung erfolgreich war. Nach Ausbau der Steckachse und Belüften der Federspeicherbremse durch die Besatzung des Werkstättenfahrzeuges wurde der Sattelschlepper mit dem LKW-Abschleppfahrzeug auf einem Gelände der Straßenmeisterei gesichert abgestellt und der Einsatz an die FF Pressbaum übergeben. Die Reinigung der Fahrbahn wurde von der Autobahnmeisterei durchgeführt.

Insgesamt wurden zu diesem Einsatz 24 Fahrzeuge mit 93 Mann der Wiener Feuerwehr alarmiert. Fotos: OBM Martin Pecka
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/