Donnerstag 27. April 2017

6. April 2013

Einsätze

Einsturzgefahr!

Im Keller des Hauses waren vermutlich bereits vor längerer Zeit unsachgemäße Umbauarbeiten im Bereich der Mittelmauer durchgeführt worden. Aus diesem Grund und infolge Zeitschadens (feuchtes Mauerwerk) waren metallene Längs- und Querträger der Decke zum Erdgeschoss weggebrochen und die Trägergewölbedecke im Ausmaß von ca. 50 m² weggebrochen. Als Erstmaßnahmen wurde die Mittelmauer mit Schwerlaststützen vom Wechsellader Pölzholz (4 Stk.) unterstellt und nach Absprache mit den Mitarbeitern der Baubehörde das Eintreffen eines Statikers abgewartet. Vom Statiker wurde festgestellt, dass der Bauschaden eine Evakuierung des Hauses (insgesamt 16 Wohnungen) bedingt und das Haus bis zur Sanierung durch eine Baufirma gesperrt werden muss. Die Notpölzung, welche für die Sicherheit während der Evakuierung erforderlich war konnte nach Abschluss der Aktion wieder entfernt werden. Von Vertretern der Magistratssektion wurden entsprechende Ersatzwohnungen beschafft, alle weiteren Maßnahmen werden von der Baubehörde veranlasst.

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/