Dienstag 28. März 2017

6. April 2013

Einsätze

Werkstättenbrand!

Aus bisher unbekannter Ursache war es am 30. 4. 2007 um ca. 16:50 Uhr in der Werkstätte eines Autohauses in der Simmeringer Hauptstraße zu einem Vollbrand gekommen. In weiterer Folge gerieten acht PKW am Freigelände und ein Fahrzeug in der Werkstatt in Brand. Von den erstankommenden Kräften wurde unter Atemschutz mit einem C-Rohr und einem Schaumrohr die Brandbekämpfung im Außenangriff vorgenommen. Der Verkaufsraum wurde gewaltsam geöffnet, kontrolliert und mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Zur Bekämpfung des Dachbrandes wurde ein weiteres Rohr über die Drehleiter vorgenommen. Um eine bessere Löschwirkung zu erzielen wurde das Dach des Werkstättenzubaus mit einer Rettungssäge unter Atemschutz geöffnet. Nach etwas über einer halben Stunde konnte „Brand aus“ gegeben werden. Die Computer im Büroraum wurden zunächst in Sicherheit gebracht, dann musste die Zwischendecke geöffnet werden. Die E-Sicherungen wurden abgehoben und die Gaszufuhr gesperrt. Der Zugang zum Verkaufsraum wurde anschließend wieder sperrbar gerichtet. Über die Dauer des Einsatzes musste die Simmeringer Hauptstraße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Mit diesem aufwändigen Löscheinsatz waren 40 MitarbeiterInnen der Wiener Berufsfeuerwehr ca. drei Stunden beschäftigt.

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/