Samstag 25. November 2017

6. April 2013

Einsätze

Äskulapnatter befreit!

In einem am Ufer des Donaukanals abgelegten Kescher eines Fischers hatte sich am 12. 5. 2007 gegen 19:00 Uhr eine ca. 1,4 Meter lange Äskulapnatter verfangen. Vom Fischer wurde die Tierrettung verständigt, welche ihrerseits die Meldung an das Veterinäramt weiterleitete. Von diesem wurde schließlich die Feuerwehr um Unterstützung ersucht.

Die männliche, ca. drei Jahre alte Äskulapnatter wurde aus dem Kescher befreit, wobei leichte Verletzungen der Schuppenhaut festgestellt wurden. Vom Reptilienexperten der Wiener Feuerwehr, BM Cölestin, wurde die Natter in einem Terrarium auf der Hauptfeuerwache „Leopoldstadt“ untergebracht und gefüttert. Nach einer Erholungsphase und der nächsten Häutung wird die Schlange in einen natürlichen Lebensraum entlassen.

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/