Donnerstag 30. März 2017

6. April 2013

Einsätze

LKW-Wheelie!

Vom Fahrer eines LKW´s war am 8. 10. 2007 vergessen worden, den Heckladekran vollständig zusammen zu legen. Bei der Durchfahrt unter einer Verbindungsbrücke zwischen zwei Objekten in der Höhe der Donau City Strße streifte der Ladekran die Brückenkonstruktion und blieb stecken.

Von dem mit einem Baustellencontainer beladenen LKW wurde der gesamte Vorderteil ca. 1,5 Meter in die Höhe gedrückt und der Heckbereich mit ausgefahrenem Ladekran und Stoßstange zwischen Brückenkonstruktion und Fahrbahn eingekeilt. Durch den Ladekran wurden Installationen und Beleuchtung im Brückenbereich beschädigt.

Der LKW wurde vom Fahrer komplett eingebremst und der Motor abgestellt. Von der Feuerwehr wurden zunächst Radkeile bei den Rädern der Hinterachse positioniert.

Mit dem Unterfahrlift des ASL "Landstraße" wurde der LKW im Bereich der Vorderachse gesichert, an der vorderen Abschleppkupplung wurde das Windenseil angeschlagen. Dadurch konnte der LKW einige Zentimeter angehoben werden. Nach diesen Sicherungsmaßnahmen wurde der durch den Unfall stark beschädigte Ladekran wieder in Betrieb genommen und zusammen gelegt. Dadurch war der LKW nicht mehr verkeilt und konnte beschädigungsfrei abgesenkt werden.

Das Fahrzeug wurde vom Lenker auf eine nahe Baustelle gefahren und wird dort von einer Fachfirma technisch überprüft. Nach den Aufräumarbeiten - Fahrbahnreinigung, Entfernen abgesplitterter Betonteile und Instandsetzung der öffentlichen Beleuchtung - wurde die Brücke abschließend von einem Statiker kontrolliert, es konnte keine Einsturzgefahr festgestellt werden.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/