Freitag 28. April 2017

6. April 2013

Einsätze

Flüssiggasexplosion in Wohnung!

Nach einem unsachgemäßen Flaschenwechsel an einem Heizgerät war es am 27. 10. 2007 um ca 18:30 Uhr in einer Wohnung in der Wehlistraße zu einer Gasexplosion gekommen. Durch die Druckwelle war eine Zwischenwand zur Nachbarwohnung umgelegt worden. Kleine Sekundärbrande wurden unter Atemschutz mit Kübelspritze gelöscht, beide Wohnungen wurden durchsucht und der entstandene Schutthaufen wurde manuell umgegraben – es wurden keine Personen vorgefunden. Vom Permanenzingenieur wurde die Statik überprüft, lose Teile der verbleibenden Zwischenwand wurden entfernt.

Die Gasflasche war vor dem Eintreffen der Feuerwehr vom Verursacher am Dachboden in halbgeöffnetem Zustand versteckt worden und konnte erst nach längerer Suche aufgefunden werden, womit er sich eine Anzeige wegen Gemeingefährdung einhandelte.

Die Flasche wurde geschlossen und im Hof deponiert. Die gewaltsam geöffnete Wohnungstüre der Nebenwohnung wurde mit feuerwehreigenem Einbauzylinder verschlossen, die Schlüssel wurden an die Sicherheitswache übergeben. Die Gaszufuhr der betroffenen Wohnungen wurde geschlossen und die Sicherungen abgehoben.

Auch wenn in letzter Zeit der Eindruck entsteht, dass Gasexplosionen häufig vorkommen, muss an dieser Stelle betont werden, dass es sich bei Gas um eine sehr saubere und sichere Energieform handelt. Sämtliche Zwischenfälle wurden durch unsachgemäße Handhabung oder sonstiges Fehlverhalten von Personen verursacht!

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/