Dienstag 17. Oktober 2017

6. April 2013

Einsätze

Holland: Stadiontribünenbrand in Groningen 2008

April 2008: Stadionbrand in Holland – Feuer löste Panik aus ! Feuer-Drama in der holländischen Ehrendivision. Vor dem Spiel des FC Groningen gegen Ajax Amsterdam lösten Fans einen Tribünenbrand mit Toilettenpapierrollen aus. Die Anhänger flohen darauf vor den dicken, schwarzen Rauchschwaden in Panik von den Rängen oder auf das Spielfeld.

Entsetzten im Stadion: Das Feuer gerät außer Kontrolle

Was war passiert? Nun, einige Groninger Heißsporne der Fanszene hatten vor dem Spiel angekündigt, dass sie unter der Überschrift „Fuck Ajax“ und „110 Prozent Anti-Amsterdam“ Protestzeichen setzen werden. Der Grund: Ajax hatte mit dem Kauf gleich dreier Groninger Spieler ,das Team des FC Groningen erheblich in der laufenden Fußballmeisterschaft geschwächt. Aber, die angekündigte Choreografie lief gründlich aus der Hand. Als die Mannschaften zum Aufwärmen auf den Platz kamen, warfen Fans des FC Groningen, Hunderte Toilettenpapierrollen von der Nordtribüne Richtung Spielfeldrasen. Einige Kracher dazu und schnell entwickelte sich ein Brand, durch den auch die Plastikstühle auf der Tribüne in Flammen aufgingen. Die 150 Zuschauer gerieten durch die starke Rauchentwicklung in Panik und flohen von den unteren Rängen aufs Spielfeld, der Rest aus dem Stadion. Flammen erreichten die Plastiksitze und der Chemiegestank sorgte für ein weiteres Chaos auf den Rängen! Die Feuerwehr kam erst nach 15 Minuten, konnte aber nicht löschen, da ein entscheidender Wasseranschluss funktionslos war. Das Spiel wurde dann gar nicht erst angepfiffen, die Polizei sperrte darauf die Zufahrt zum Stadion. Nach offiziellen Angaben erlitt eine Person leichte Brandverletzungen. 19 weitere Personen wurden behandelt, weil sie Rauch inhaliert hatten. Fazit: Alle „Papierchoreografien“ dieser Dimension, sind ein enormer Risikofaktor in einem Fußballstadion. Man kann nur dann das Risiko minimieren , wenn zusätzliche Brandwachen mit Löschgeräten im Stadion aufgestellt sind. Auch eine zusätzliche Überprüfung der „Wasserhydranten“ auf einen möglichen Einsatzfall ist zielführend. Die Problematik der „brennbaren“ Plastiksitze auf den Sitztribünen ,sollte hinterfragt werden. Internethinweis: Im Internet finden wir einige Videos über diesen Brand , die sich ausgezeichnet als Lehrvideos eignen. Durch die visuelle Aufarbeitung ( Videos, Fotos, etc.) kann bei Sicherheitsbesprechungen nun damit, dass erhöhte Brandrisiko bei „Papierchoreografien in Fußballstadien“ ausreichend dokumentiert werden.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/