Dienstag 26. September 2017

6. April 2013

Einsätze

PKW in Wienfluss

Am 07.01.2009 um ca. 20:28 Uhr durchbrach aus unbekannter Ursache ein PKW mit 2 Insassen das Brückengeländer der Radetzkybrücke und stürzte in weiterer Folge ca. 10 Meter in den Wienfluss. Hier kam das Fahrzeug teilweise seitlich auf der Beifahrerseite und auf dem Dach in einer Wassertiefe von ca. 1 Meter zum Liegen. Die beiden Insassen wurden dabei eingeklemmt.

Von den Feuerwehrtauchern wurde der PKW nach Abseilen über die Kaimauer mit einem Eisretter angeschwommen und gleichzeitig wurde von der Brücke aus ein Spreizer zu den Tauchern abgeseilt. Weiters wurde eine Beleuchtung der Einsatzstelle von der Brücke aus hergestellt. Die beiden verunfallten Personen wurden mit dem hydraulischen Spreizer gerettet, ans Ufer gebracht und an die anwesende Rettung übergeben. Von den Tauchern wurde der Wasserbereich um den PKW abgesucht und keine weiteren Personen vorgefunden. Im Anschluss daran wurde der PKW mit der Seilwinde auf die Räder gestellt und an die rechte Uferseite des Wienflusses über den Wurf an Land gezogen.

Durch den Unfall wurde ein Brückengeländer im Ausmaß von ca. 6 Meter und ein Stein (ca. 1 m3), in das Wasser geschleudert. Der Stein wurde im Wasser belassen und das Geländer wurde mit der Seilwinde auf die Brücke gezogen. Ein weiterer Stein vom Geländer (ca. lm3) der durch den Unfall verschoben und in das Wasser zu stürzen drohte, wurde mit der Seilwinde auf die Brücke gezogen.

Mit Pfosten und Kantholz wurde im Beisein des Perm. Ing. ein provisorisches Geländer errichtet.

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/