Freitag 28. April 2017

6. April 2013

Einsätze

Lieferwagen gegen Lichtmast

Aus unbekannter Ursache kam es am 9. Oktober 2009 am Margaretengürtel Kreuzung Landgutgasse zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Zwei Lieferwagen stießen an der Kreuzung Landgutgasse/Margaretengürtel zusammen, worauf der eine weiße Lieferwagen ca. 30 Meter entlang schlitterte und dort in einen Lichtmast prallte.

Durch diesen Anprall wurde die Beifahrerseite des Fahrzeugs weit in das Fahrzeuginnere verschoben und der Beifahrer massiv eingeklemmt. Der Fahrer des Lieferwagens und ein dritter Mitfahrer kletterten im Schock noch selber aus dem Fahrzeug, brachen danach aber aufgrund der schweren Verletzungen auf der Fahrbahn zusammen. Die beiden Fahrzeuginsassen des Bäckerlieferwagens wurden erheblich verletzt, waren jedoch nicht eingeklemmt.

Bei unserem Eintreffen war bereits ein Rettungswagen mit der Versorgung der beiden im Bäckerlieferwagen verletzten Personen beschäftigt. Vom 2. Rüstlöschfahrzeug Favoriten wurden diese Maßnahmen unterstützt und die beiden Personen unter größtmöglicher Schonung aus dem Fahrzeug gehoben. Nach Stabilisierung des polnischen Lieferwagens mit Unterbaumaterial, sowie dem Unterkeilen des Fahrzeuges und Aufbau eines Brandschutzes, wurde mit vorerst einem hydraulischen Rettungssatz des 1. Rüstlöschfahrzeug eine Versorgungsöffnung für den Notarzt geschaffen.

In weiterer Folge wurde auch vom 2. Rüstlöschfahrzeug Favoriten von der Rückseite aus ein hydraulischer Rettungssatz eingesetzt. Nach umfangreicher Entfernung der Seitentüren sowie des Beifahrersitzes und Wegdrücken der Fahrzeugfront konnte der schwerstverletzte Beifahrer befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Sämtliche beim Unfall verletzte Personen wurden von zwei Notärzten stabilisiert und in weiterer Folge in mehrere Krankenhäuser geführt.

Nach der Unfallaufnahme durch das Verkehrsunfallkommando wurde der Lieferwagen mit dem Abschleppfahrzeug unter Verwendung des Verschiebeplateaus von der Fahrbahn entfernt und auf einen Parkplatz gesichert abgestellt. Der Bäckereilieferwagen wurde im direkten Zug mit der Lastkette vom 2. Rüstlöschfahrzeug auf einen verbreiterten Gehsteig im Kreuzungsbereich gezogen und dort ebenfalls gesichert abgestellt.

Die Fahrzeugbatterien waren bereits im Zuge der Rettungsmaßnahmen abgeklemmt worden. Die erheblichen Mengen ausgeflossener Betriebsmittel wurden mittels Absodan gebunden. Die Fahrbahnreinigung erfolgte durch die MA 48. Für die Dauer der Rettungs-, und Bergemaßnahmen war der Margaretengürtel in beide Fahrtrichtungen für den Verkehr gesperrt.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/