Dienstag 23. Mai 2017

6. April 2013

Einsätze

Brand einer ehemaligen Maschinenfabrik

Die Wiener Berufsfeuerwehr wurde am 16. Februar 2010 um ca. 19:40 Uhr zu einem Brand in die Ödenburgerstraße (Floridsdorf) alarmiert.

Aus nicht feststellbarer Ursache war es in einer ca. 600 m² großen Halle einer ehemaligen Maschinenfabrik zu einem Brand gekommen. Dieser breitete sich in der vorhandenen Hallendachkonstruktion in Holz-Eternit-Bauweise samt Holzbalken als Zwischendecke in vollem Umfang aus.

Von der Löschbereitschaft der Hauptfeuerwache Floridsdorf (KDF, RLF, DL, ULF, RLF) wurde der Brand mit 6 Rohren unter umluftunabhängigem Atemschutz in Angriff genommen. Der Wasserwerfer des Großtanklöschfahrzeuges (GTF) sowie ein Rohr über die Drehleiter (DL) wurden im Außenangriff eingesetzt.

Ein Übergreifen des Brandes auf eine angrenzende, ca. 3000 m² große Halle konnte dank des massiven Löschangriffs erfolgreich verhindert werden. Durch den Brand in der Dachkonstruktion bestand akute Einsturzgefahr. Als Sofortmaßnahme wurde vom Permanenz-Ingenieur der Stadt Wien eine Sperre des Grundstückes veranlasst.

Nach „Brand aus“ wurde eine Löschgruppe als Brandwache an der Einsatzstelle belassen.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/