Donnerstag 19. Oktober 2017

6. April 2013

Einsätze

Assistenzleistung in Niederösterreich

Auf Ersuchen des Landesfeuerwehrkommandos Niederösterreich wurden am 22. Februar 2010 um 4:30 Uhr früh die im Zuge eines Verkehrsunfalles entstandenen Bergemaßnahmen seitens der Berufsfeuerwehr Wien unterstützt.

Aus nicht feststellbarer Ursache, war es auf der A21 in Fahrtrichtung Westautobahn in Höhe Heiligenkreuz zu einer Kollision zwischen zwei LKW und einem Reisebus gekommen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle waren bereits sämtliche verunfallte Personen vom Rettungsdienst abtransportiert worden.

Von den Kräften der Berufsfeuerwehr Wien wurde die Deichsel zwischen den LKW und dem Anhänger mittels Autogenschneidgerät des Werkstättenfahrzeuges „Floridsdorf“ durchtrennt.

Der betroffene Reisebus wurde mittels Gerätschaften des Abschleppfahrzeuges LKW „Liesing“ von der Fahrbahn entfernt und an einer von der Sicherheitswache bezeichnete Stelle gesichert abgestellt. Zuvor musste der Bus mittels Teleskopausleger und Seilwinde angehoben und anschließend mittels Ketten am Unterfahrlift gesichert werden. Um die Federspeicherbremse zu lösen, war anfangs versucht worden, mittels Druckluft einzuspeisen. Aufgrund der starken Beschädigungen war es jedoch erforderlich, den Bus mit den Hebekissen anzuheben und die Bremsen manuell zu lösen.

Weiter erforderliche Maßnahmen erfolgten seitens der Sicherheitswache und des Bezirksfeuerwehrkommando. Die Wiener Berufsfeuerwehr war für ca. 6 Stunden mit einem Kommandofahrzeug (KDF), Rüstlöschfahrzeug (RLF), Abschleppfahrzeug LKW (ASL), und dem Werkstättenfahrzeug (WSF) am Einsatz beteiligt. Fotos: Martin Hofbauer/BFK Mödling http://www.bfk-moedling.at/
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/