Donnerstag 19. Oktober 2017

6. April 2013

Einsätze

Alarmstufe 2!

Am Vormittag des 15. März 2010 wurde die Wiener Berufsfeuerwehr zu einem Brand im 5. Wiener Gemeindebezirk alarmiert.

Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle ankam, stand der 2. Stock gassenseitig bereits in Brand und aus den Fenstern drang dichter Rauch. Sofort wurden Löschmaßnahmen eingeleitet und das Stiegenhaus kontrolliert. Im Zuge der Stiegenhauskontrolle wurde im 4. Obergeschoß eine Person aufgefunden, diese erstversorgt und in weiterer Folge dem Rettungsdienst übergeben.

Aufgrund der Brandintensität und der anfangs unübersichtlichen Lage wurde vom Bereitschaftsoffizier der ersten Löschbereitschaft „Alarmstufe 2“ ausgelöst. Durch den nunmehr umfassenden Löschangriff konnte die Brandintensität rasch gebrochen werden. Als Löschmittel wurden Wasser und Schaum verwendet.

Aufgrund der lange Branddauer kam es zum Durchbrand der Geschoßdecke zwischen dem 2. und 3. Stock, wodurch ein Lager einer Firma im 3. Stock in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der dort entstandene Sekundärbrand wurde ebenfalls mit Schaum gelöscht.

Um sicher zu gehen, dass für die benachbarten Objekte keine Gefährdung durch den Brand bzw. Brandrauch besteht, wurden diese von der Feuerwehr kontrolliert.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://www.firefighter.at/