Montag 23. Oktober 2017

6. April 2013

Einsätze

Brennende Acetylengasflasche

In den Mittagsstunden des 21. Juni 2010 kam es bei einer Großbaustelle in Wien Leopoldstadt im Zuge von Schneidarbeiten zu einem Brand einer Autogenschneidgarnitur (Acetylengasflasche und Sauerstoffflasche). Da sich zahlreiche Gebäude, Bauarbeiter, Schaulustige und Fahrzeuge im unmittelbaren Gefahrenbereich befanden wurde aufgrund der drohenden Explosionsgefahr der Acetylengasflasche „Alarmstufe 2“ ausgelöst.

Von der ersteintreffenden Besatzung wurden die Straßen rund um den Gefahrenbereich abgesperrt und von Personen sowie Fahrzeugen geräumt. Parallel dazu wurde ein Rohr unter Deckung vorgenommen und eine Zubringleitung hergestellt. Nach Eintreffen der Ergänzungskräfte wurde der Absperrradius rund um die Acetylengasflasche vergrößert. Von der Polizei wurden der Handelskai, die Wehlistrasse und der Marathonweg abgesperrt. Ein angrenzender Kleingartenverein, die Ein- und Ausfahrt des Stadioncenters und ein Gewerbebetrieb in der Wehlistrasse wurden Evakuiert und der gefährdete Bereich mit Absperrband sichtbar gekennzeichnet.

Parallel mit den Evakuierungsmaßnahmen wurden zwei tragbare Wasserwerfer in Stellung gebracht um die Flaschengarnitur zu kühlen. Das handgeführte Rohr der ersten Besatzung wurde durch den Wasserwerfer des Universallöschfahrzeuges getauscht. Um eine Wasserversorgung sicher zu stellen wurden von der Donau aus zwei Zubringleitungen hergestellt, hierfür musste der Bahnbetrieb eingestellt werden.

Bis zum Eintreffen der angeforderten Scharfschützen der Einsatzgruppe „Cobra“ wurden die Flaschen gekühlt und permanent mittels Wärmebildkamera und Infrarotfernthermometer überwacht. Dabei wurde im mittleren Bereich der Flasche eine starke Erwärmung festgestellt. Aus einer sicheren Deckung wurde von der „Cobra“ die Acetylengasflasche beschossen und damit eine Druckentlastungsöffnung geschaffen. Danach wurde die Flasche bis zum vollständigen Ausbrennen umfangreich gekühlt. Nach dem Ausbrennen und Abkühlen der Flaschen wurden sämtliche Absperr- und Evakuierungsmaßnahmen aufgehoben.

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/