Donnerstag 19. Oktober 2017

6. April 2013

Einsätze

Aufzugsöffnung der besonderen Art

Am 9. Dezember 2011 wurde die Wiener Berufsfeuerwehr zu "Person in Aufzug eingeschlossen" alarmiert. Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle ankamen, staunten sie. Es handelte sich nämlich um den Bahnorama Aussichtsturmaufzug am Rande der Baustelle des Hauptbahnhofs. Der Aufzug war aus unbekannter Ursache mit zwei Personen zwischen dem Aussichtsplateau und dem 4.Stock in ca. 45 Metern Höhe zum Stillstand gekommen. Da die Fangvorrichtung ausgelöst war, konnte der Aufzug nichtmehr mittels Notfahreinrichtung bewegt werden. Um sich mehrere Möglichkeiten zur Personenbefreiung offen zu halten wurden vom Bereitschaftsoffizier „Favoriten“ die Höhenretter und das Teleskopmastfahrzeug nachalarmiert. Die Befreiung der im Fahrkorb eingeschlossenen Personen wurde durch die Höhenrettung durchgeführt. Hierzu erfolgte ein gesichertes Aussteigen und Öffnen der Fahrkorbtüre. Anschließend wurden die beiden Personen mittels Sicherheitsgeschirr und Leinensicherung, durch betreutes Absteigen über eine in Stellung gebrachte Kombileiter, aus dem Fahrkorb befreit. Das vorsorglich in Stellung gebrachte Teleskopmastfahrzeug kam nicht mehr zum Einsatz.

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/