Montag 1. Mai 2017

6. April 2013

Humor

Witze

Treffen sich zwei Lawinen: "Was machst du denn heute so?" "Ich hau´ mich ein bisserl über die Häuser, und du?" "Ich misch´ mich unter die Leute!" Patient beim Arzt: "Herr Doktor, was machen wir wegen meiner Krankheit?" "Ich verschreibe ihnen Moorbäder!" "Wird das helfen?" "Nein, aber sie gewöhnen sich an die feuchte Erde..." Treffen sich zwei 80 jährige Männer: "Wie geht es dir so?" "Eigentlich nicht so gut" "Warum?" "Ich muss gerade einen Bus-Führerschein machen" "Warum denn das?" "Wie ich unlängst mit dem Auto gefahren bin, hat mich ein Polizist aufgehalten und gemeint, dass ich in meinem Alter besser mit dem Bus fahren sollte!" Petrus sitzt an der Himmelspforte als es klopft. Er öffnet die Pforte undein Mann steht vor ihm der sagt, "Guten Tag ich bin der Hu`" und schon ist der Mann wieder weg. Petrus denkt was war das denn für einer und schließt die Himmelspforte wieder. Die Pforte ist gerade zu, da klopft es schon wieder. Petrus öffnet und da steht der Mann wieder vor der Tür. Der Mann sagt zu Petrus: "Guten Tag ich bin der Hu`" und schon ist er wieder weg. Petrus schließt erneut die Pforte und denkt was ist denn das für einer,da klopft es schon wieder, und wieder steht der Mann vor der Tür. Der Mann sagt wieder nur: "Guten Tag ich bin der Hu´" und ist gleich wieder weg, bevor Petrus eine Frage stellen kann. Doch jetzt wird es Petrus langsam zu blöd, er geht zu seinem Chef. Er fragt Gott, was ist denn das für ein Mann, der sagt nur `Guten Tag ich bin der Hu´`und schon ist er wieder weg. Da sagt Gott ganz ruhig: lieber Petrus, das ist der Hubert, der wird unten auf der Erde gerade reanimiert. Und Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?" Da riefen die Steine entsetzt: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug!" Warum haben Enten Plattfüße? - Um Feuer auszutreten! Und warum haben Elefanten Plattfüße? - Um die brennenden Enten auszutreten! Eine rothaarige, eine schwarzhaarige und eine blonde Frau sitzen auf dem Dach eines brennenden Hauses. Die Feuerwehr kommt und spannt ein Sprungtuch auf. Zuerst springt die Rothaarige. Plötzlich zieht ein Feuerwehrmann mit aller Gewalt das Sprungtuch weg und die Frau fällt auf den Asphalt. Alle drehen sich zu dem Übeltäter und der sagt entschuldigend: "Es tut mir leid, aber meine Exfrau war rothaarig und furchtbar, ich habe einfach nicht anders können." Dann springt die Schwarzhaarige. Ein anderer Feuerwehrmann zieht das Sprungtuch in die falsche Richtung und auch die Schwarzhaarige hinterlässt einen tiefen Krater im Gehsteig. Wieder schauen alle fragend zu dem Kollegen, der bedauernd erklärt: "Es tut mir leid, aber meine Exfrau war schwarzhaarig und das war eine richtige Bestie, ich habe einfach nicht anders können. Jetzt bekommt die Blonde den Befehl zu springen. "Ich bin ja nicht blöd", ruft die Blondine zu den Feuerwehrmännern am Sprungtuch hinunter, "Ihr legt jetzt das Sprungtuch hin, geht alle ganz weit weg und erst dann springe ich!" Ein Motorradfahrer brauste auf seiner Honda CBR 900 mit 160 km/h auf einer leeren Landstraße, als er sich plötzlich Nase an Nase mit einem kleinen Spatz sieht. Er versucht alles, um den unglücklichen Vogel zu vermeiden, aber nichts zu machen, die Kollision ist unvermeidbar! Im Rückspiegel sieht er den kleinen Vogel, wie er auf dem Asphalt eine Pirouette dreht und dann auf den Rücken fällt, die Flügel von sich streckend. Vom schlechten Gewissen geplagt hält er an, hebt das bewußtlose Tier auf, kauft einen kleinen Käfig und bettet ihn sanft drin ein, mit ein wenig Brot und einer Schale Wasser für sein Erwachen. Am nächsten Tag erwacht der Vogel, sieht die Gitterstäbe des Käfigs, das Stück Brot und die Schale Wasser, nimmt seinen Kopf zwischen die Flügel und ruft aus: "Verdammt! Ich habe den Motorradfahrer umgebracht!" Treffen sich zwei Planeten im Weltall. Sagt der Eine: "Du schaust aber schlecht aus, was hast du denn?" Antwortet der Andere: "Mir geht´s nicht gut, ich hab Homo Sapiens." Meint der Erste mitleidig: "Mach dir nichts draus, das geht vorbei!" Ein Aufnahmewerber beim Feuerwehrarzt: "Was wir von ihnen noch brauchen", sagt der Doktor, "ist eine Stuhlprobe, eine Harnprobe und eine Spermaprobe" "Wissen sie was", erwidert der angehende Feuerwehrmann, "da lass' ich ihnen am besten einfach meine Hose da!" Ein betagter Branddirektor, sein Stellvertreter und ein alter Oberbrandrat sitzen beisammen. "Ich glaube, ich werde langsam alt", sagt der Oberbrandrat, "Manchmal habe ich den Telefonhörer in der Hand und weiß nicht mehr, ob ich gerade angerufen wurde, oder wem anrufen wollte." "Das ist noch gar nichts", erwidert der stellvertretende Direktor, "Ich habe manchmal die Uniformjacke an und weiß nicht, ob ich gerade von einem Einsatz gekommen bin, oder ob ich zu einem Einsatz fahren wollte." "Zum Glück habe ich solche Probleme noch nicht", sagt da der Branddirektor, "da muss ich aber auf Holz klopfen!" Er klopft dreimal auf den Tisch, dreht kurz darauf den Kopf in Richtung Türe und ruft: "Herein!" Ein feuriges Gulasch liegt im Magen, als plötzlich von oben ein Neuzugang eintrifft. "Hallo, wer bist denn du?" fragt das Gulasch neugierig. "Ich bin ein doppelter Schnaps, mich hat der Meier bezahlt", antwortet das hochprozentige Getränk. Nach einiger Zeit kommt wieder ein Neuer. "Wer bist du denn?" fragt das Gulasch abermals und bekommt zur Antwort: "Ich bin ein doppelter Schnaps, der Meier hat schon wieder eine Runde ausgegeben!“ Das wiederholt sich mehrmals und als der letzte Schnaps wieder sagt, dass ihn der Meier bezahlt habe, antwortet das Gulasch: "Jetzt habt ihr mich aber neugierig gemacht, diesen Maier geh ich mir jetzt einmal anschaun!" Ein kleiner Bub geht mit einem Hund spazieren. Am Hund hat er ein Spielzeug-Feuerwehrauto befestigt. Er kommt an einer Feuerwache vorbei, vor der ein Feuerwehrmann steht. "Hast du aber ein schönes Feuerwehrauto", sagt er anerkennend zu dem Kind, doch dann betrachtet er die Sache genauer. "Wieso, um Gottes Willen, hast du dein Auto bei dem Hund an den Hoden befestigt? Das macht man doch am Halsband!" "Ich weiß", antwortet der Bub, "aber dann funktioniert die Sirene nicht!" Ein Tourist hat bei einer Safari in Afrika seine Reisegruppe verloren und verirrt sich im Urwald. Plötzlich ist er von kriegerischen Eingeborenen umzingelt, welche eine drohende Haltung einnehmen. Fieberhaft überlegt er, dann fällt ihm ein alter Trick aus einem Abenteuerheftchen ein. Er zückt sein Feuerzeug, betätigt es und eine Flamme fährt empor. Da sagt der Kriegerhäuptling voller Staunen zu seinen Stammesgefährten: "Wir sind soeben Zeugen eines Wunders geworden. Zum erstenmal habe ich ein Feuerzeug gesehen, das auf Anhieb zündet." Psychiater: "Sie müssen sofort mit dem Rauchen aufhören." Patient: "Hat Rauchen einen negativen Einfluss auf meine Psyche?" Psychiater: "Nein, aber sie sind gerade im Begriff, meine Couch in Brand zu stecken." Ein Indianer studiert stirnrunzelnd Rauchzeichen und schüttelt dabei immer wieder verständnislos den Kopf. Schließlich sagt sein Stammeskollege: "Weißt du, was du da seit einer Stunde lesen willst? Einen Waldbrand!" "Ich habe gehört, dass ihre Fabrik abgebrannt ist. Was haben sie denn produziert?" "Feuerlöscher." Anruf bei einem Kind. Fragt der Anrufer: "Kannst du mir bitte deine Mama geben?" Darauf das Kind: "Nein, die ist beschäftigt" Anrufer:" Kannst du mir deinen Papa geben?" Kind: "Nein, der ist auch beschäftigt." Fragt der Anrufer: "Ist denn sonst niemand da?" Darauf das Kind:" Doch, die Polizei und die Feuerwehr." Anrufer: "Gib mir halt die Feuerwehr!" Das Kind: "Die ist auch beschäftigt." Der Anrufer:" Ja, was machen die denn alle?" Antwortet das Kind: "Die suchen mich!" Schwerer Verkehrsunfall, der Lenker ist im Wrack eines Porsches eingeklemmt. Während ihn die Feuerwehr herausschneidet, jammert er ständig: "Mein Porsche, mein Porsche, mein Porsche..." Darauf der Feuerwehrmann an der Bergeschere: "Was regen sie sich über ihr Auto auf, merken sie denn nicht, dass ihnen der linke Arm fehlt?" "Meine Rolex, meine Rolex, meine Rolex..." Ein Bischof droht in einem Sumpfloch zu versinken, er ist schon bis zum Bauch untergegangen. Da kommt die Freiwillige Feuerwehr vorbei und fragt, ob sie ihm helfen könne. Der Bischof sagt: "Nein danke, Gott wird mir schon helfen." Nach einer Stunde ist der Bischof schon bis zum Hals im Schlamm versunken, als die Feuerwehr zum zweiten Mal vorbeifährt und fragt, ob sie helfen könne. Abermals antwortet der Bischof: "Nein danke, Gott wird mir schon helfen." Nach einer weiteren Stunde verschwindet sein Mund schon fast unter der Oberfläche, als die Feuerwehr ein drittes Mal vorbeikommt und ihre Hilfe anbietet. Wieder meint der Bischof: "Nein danke, Gott wird mir schon helfen." Wenig später kommt der Bischof in den Himmel und sagt vorwurfsvoll zu Gott: "Warum hast du mir nicht geholfen?" Da antwortet Gott: "Ja, was soll ich denn noch alles machen, ich habe dir doch ohnehin die Feuerwehr dreimal vorbeigeschickt!" Ein Mann kommt nach einem lasterhaften Leben in die Hölle und wird zu seiner grenzenlosen Überraschung freundlich empfangen. Er bekommt üppige Mahlzeiten, diensteifrige Teufel servieren laufend frisches Bier und Zigarren, kurzum, es fehlt ihm an nichts. Bei einem Rundgang entdeckt er eine versperrte Gittertüre, hinter der ausgemergelte Gestalten von Teufeln mit glühenden Zangen gefoltert werden. "Das verstehe ich nicht", sagt er zu einem Teufel, der gerade ein neues Bier bringt, "Wir leben hier in Saus und Braus und die da drinnen werden gequält und gepeinigt?!" "Ach die", antwortet der Teufel mit einer wegwerfenden Handbewegung, "Das sind die Christen, die wollen das so!"
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/