Sonntag 19. Februar 2017

6. April 2013

Seminare

Bedienstetenschutzseminar für Offiziere

Am 9. und 10. April 2003 fand in der Hauptfeuerwache "Hernals" ein Seminar für Offiziere mit den Themenschwerpunkten Tunneleinsatz und Beurteilung von einsturzgefährdeten Bauteilen und Gebäuden unter den Gesichtspunkten des Bedienstetenschutzes statt. Bei der Tunnelthematik wurden die Strassentunnelanlagen im Wien (Kaisermühlentunnel, Stadlauertunnel und Hirschstättentunnel) sowie der ÖBB Tunnel St. Marx und der in der Projektierungsphase befindliche Lainzer Tunnel einer kritischen Betrachtung unterzogen. BR Pober erläuterte die sicherheitstechnischen Einrichtungen in den genannten Tunnelbauwerken und die daraus resultierenden einsatztaktischen Gesichtspunkte. Anhand der bestehenden Pläne wurden die Besonderheiten der geographischen Lagen und die Überlegungen bei Alarmierung und Anfahrt sowie die Einsatzentwicklung in der Erstphase besprochen. Im Anschluß wurden die gewonnenen Erkenntnisse im Rahmen eines Planspieles unter der Leitung von BK Ing. Schimanek in die "Praxis" umgesetzt. Übungsannahme war ein Brandschadensereignis im einröhrigen Lainzer Tunnel. Von der Alarmierung bis zum fiktiven Erstangriff wurde der Einsatzablauf unter Berücksichtigung des Einsatzaufbaues und der örtlichen Zugriffsmöglichkeiten über die geplanten Notausstiege durchgespielt. Auch Offiziere müssen manchmal die Schulbank drücken Am zweiten Tag folgte ein Vortrag von SR Dipl. Ing. Pilat - Leiter der MA 37 S - über Bauschäden und deren Auswirkungen auf Gebäudeteile. Auch die richtige Vorgangsweise bei verschiedenen Arten von Pölzungen wurde praxisgerecht erläutert. Dem Vortragenden, der 30jährige Erfahrung auf dem Gebiet der Gebäudestatik hat, gelang es eindrucksvoll, die an sich komplizierte Materie in einer "feuerwehrtauglichen" Form aufzubereiten.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/