Dienstag 26. September 2017

6. April 2013

Seminare

Übung Donauturm

Da in den Sommermonaten keine kursmäßige Ausbildung stattfindet, wird in diesem Zeitraum vermehrt auf Übungen und Objektbegehungen Wert gelegt. Am 31.7. 2007 wurde von daher von der Besatzung der Hauptfeuerwache Donaustadt eine Begehung am Donauturm durchgeführt. Aufgrund seiner Besonderheit ist eine genaue Kenntnis über Örtlichkeiten, Löscheinrichtungen und sonstige technische Einrichtungen für die Feuerwehr von besonderer Bedeutung.

Der gesamte Turmbereich ist vollständig mit Brandmeldern überwacht. In 150 m befindet sich die verglaste Terrasse. Darüber in 160 m und 170 m Höhe sind die beiden drehbaren Restaurants situiert, welche einen wunderbaren Blick über Wien ermöglichen.

In beiden Restaurants sowie im Geschoß dazwischen sind Wandhydranten vorhanden, welche über einen eigenen Löschwasserbehälter angespeist werden.

Die Schnellste Möglichkeit um auf den Turm zu gelangen stellen die beiden Lifte dar. Sie befördern die Gäste mit einer Geschwindigkeit von 6,2 m/sek. Die Fahrt auf 165 m dauert somit ca. 35 Sekunden. Nicht nur für den Notfall steht ein Stiegenhaus zur Verfügung, auch wird es beim jährlich statt findenden Donauturmlauf (779 Stufen, 60 Podeste) genutzt. Die letzte Bestzeit lag bei 3 Minuten und 19 Sekunden. Anschließend an die Führung wurde ein Aufstieg im Stiegenhaus mit voller Ausrüstung (Atemschutz - Langzeitgeräte, Einsatzbekleidung) durchgeführt, um Erfahrungen für den Ernstfall zu sammeln.

Alle 20 Podeste wurde der Druckverlust protokolliert, welcher einen direkten Schluss auf die verbleibende Einsatzzeit zulässt.

Nach 10 Minuten(!) wurde das auf 150 m gelegene Ziel (Terrasse) erreicht.

So mancher Atemschutzträger hatte nun eine Pause nötig.

Aber auch den begleitenden Kollegen, welche Zeit und Druck notierten, stand der Schweiß auf der Stirn. Abschließend sei noch dem gut organisierten und kompetenten Herren der Betriebsleitung und der Haustechnik für die Führung und die Gelegenheit der Atemschutzübung gedankt!
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/