Mittwoch 18. Oktober 2017

6. April 2013

Seminare

Offiziersfortbildung 2008!

Schwerpunkt der diesjährigen Frühjahrfortbildung für Offiziere waren die Themen Fussball-Europameisterschaft 2008 und Neuerungen am Schadstoffsektor. Bei diesem zweitägigen Seminar wurde allen Offizieren der neue Wechselaufbau „Schadstoffunfall“ (WSU) vorgestellt, der in Zukunft den Wechselaufbau „Umweltschutz“ (WUS) ersetzen wird. Außerdem wurde ein Überblick über die Analysensysteme des neuen Umweltmessfahrzeuges (UMF) gegeben:

Bei der Technik der Analysengeräte hat sich seit der Indienststellung des Umweltmessfahrzeuges 1997 sehr viel verändert. Dadurch konnten für das neue UMF Geräte angeschafft werden, welche im vergleich zu den alten Geräten wesentlich leichter sind, aber gleichzeitig genauere Analysen ermöglichen. Als Beispiel sei nur der neue Gaschromatograph mit Massenspektrometer (GC-MS) genannt. War der Vorgänger von 1997 noch rund 130 kg schwer und nicht transportabel so wiegt sein Nachfolger nur noch rund 20 kg, ist transportabel und mit Akkus zu betreiben. Alle diese Geräte erfordern natürlich ein Höchstmaß an Ausbildung für die Mitarbeiter, welche diese bedienen. Daher fanden auch für die Mannschaft des Umweltmessfahrzeuges intensive Schulungen statt.

Um den Schulungsaufwand so gering wie möglich zu halten wurde das Gesamtkonzept des alten Wechselaufbaus Umweltschutz größtenteils beibehalten. Von sämtlichen bisher bereitgehaltenen und bewährten Gerätschaften wurde die jeweils die neuste Generation angekauft. In einigen Punkten wurde das alte Konzept erweitert und an den neusten Stand der Technik angepasst. So wurden zum Beispiel leistungsstärkere Pumpen, neue Auffangwannen, ein Leuchtballon, Hochwassersperren und Düsenschläuche aufgerüstet. Letztere können universell eingesetzt werden um einerseits gas- bzw. dampfförmige Schadstoffe aus der Luft auszuwaschen oder auch um Riegelstellungen zum Schutz vor Flammenüberschlägen zu bilden.

Der zweite Tag war der UEFA Euro 2008 gewidmet. Es würde den Rahmen sprengen über alle Details wie Anfahrtspläne, Stützpunkte, Fanzonen usw. zu berichten, es kann an dieser Stelle aber versichert werden, dass sich die Wiener Feuerwehr seit langer Zeit sehr sorgfältig auf dieses Ereignis vorbereitet. Trotzdem handelt es sich bei diesem hoffentlich friedlich verlaufenden Fußballfest um eine spannende Herausforderung für die Einsatzkräfte!
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/