Donnerstag 25. Mai 2017

6. April 2013

Sport/Kultur

Österreichische Feuerwehrleute in New York!

Vom 13. 9. bis 23. 9. 2003 besuchte eine Gruppe von den Freiwilligen Feuerwehren Mauer-Öhling (Amstetten), Leiben-Melk (Melk) und Eichgraben (St. Pölten-Land) die Kameraden der Berufsfeuerwehr New York.

Im Zuge der Reise konnten verschiedene Feuerwachen in NY/Manhattan besucht werden. Auch eine Besichtigung der Feuerwehrakademie von NY stand auf dem umfangreichen Programm.

Die atemberaubende Skyline von Manhattan

Die New Yorker Firefighter erklärten den Kollegen aus Österreich gerne die Ausrüstung, Fahrzeuge und den Ablauf der Einsätze, welche in den Dienstschichten bewältigt werden müssen. In persönlichen Gesprächen zeigte sich, dass Feuerwehrkameradschaft keine Sprachbarrieren oder Ländergrenzen kennt!

Firefighter beim Training

Auch die historisch bedeutende Wache Rescue 1 konnte besucht werden. Auf den Rescue-Wachen sind Höhenrettungseinheiten, Sanitäter, Bergespezialisten und manchmal auch Wasserrettungseinheiten stationiert. Der Wache Rescue 1 kommt deshalb eine große Bedeutung zu, da sie als erste Wache in ganz New York eröffnet wurde.

Den Höhepunkt stellte die jährliche Feuerwehrparade dar, an welcher die Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau aktiv teilnahmen. Blankgeputzte Feuerwehrfahrzeuge mit gewaltigen Ausmaßen zogen tausende Zuschauer in ihren Bann.

Einen würdigen Abschluss stellte ein Besuch von Ground Zero und der St. Paul´s Kapelle dar, wo der Opfer der Anschläge vom 11. September 01 gedacht wurde.

Gedenkstätte auf der Feuerwache beim Ground Zero

Text und Bilder: FM Dominik Meierhofer FF Leiben, Bez. Abschn. Melk
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://www.firefighter.at/