Montag 26. Juni 2017

6. April 2013

Sport/Kultur

Wiener Feuerwehr bei der Feuerwehr-WM in Hongkong erfolgreich !

Die Athleten der Wiener Berufsfeuerwehr waren bei der Feuerwehr-Weltmeisterschaft, die vom 18. – 25. Februar 2006 in Hongkong stattfand. Bereits zum 9. Mal trafen sich die Feuerwehren der ganzen Welt zum internationalen Kräftemessen.

Gegen stärkste Konkurrenz aus allen Kontinenten konnte sich Oberbrandmeister Josef Pfennigbauer sowohl im 200m Lauf, als auch im 100m Lauf durchsetzen und jeweils die Goldmedaille ersprinten. Der Doppelweltmeister holte sich zuvor im 110m Hürdenlauf zusätzlich noch eine Bronzemedaille.

Als verlässlicher Medaillenlieferant für die rot-weiß-roten Farben erwies sich wieder einmal Brandmeister Alexander Matejka. Er wurde beim 110m Hürdenlauf zweiter, sicherte sich beim Kugelstoß Bronze und zum Abschluss versilberte er noch seine Diskusleistung. Mit jeweils 4. Plätzen im Hochsprung, Weitsprung und Speerwurf hätte die Bilanz beinahe noch besser ausgesehen.

Mit 6x Edelmetall (je zweimal Gold, Silber und Bronze) waren die Wiener erneut würdige Botschafter unseres Landes bei einer Berufsgruppen – Weltmeisterschaft.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/