Donnerstag 25. Mai 2017

6. April 2013

Sport/Kultur

Wiener Feuerwehr bei der Polizei und Feuerwehr-WM in Vancouver erfolgreich !

Die Athleten der Wiener Berufsfeuerwehr waren bei der Polizei und Feuerwehr-Weltmeisterschaft, die vom 31. Juli 2009. – 08. August 2009 in Vancouver stattfand, wieder erfolgreiche Botschafter unserer Bundeshauptstadt. Mehr als 10 500 Polizisten und Feuerwehrmänner aus 56 Nationen trafen sich zum internationalen Kräftemessen an der Westküste Kanadas, um ihre Weltmeister zu ermitteln. Bei schwierigen Bedingungen konnten die Berufsfeuerwehrmänner aus Wien, beim technisch anspruchsvollen Stabhochsprung triumphieren. Oberbrandmeister Josef Pfennigbauer schaffte in seiner Altersklasse neben der Goldmedaille im Stabhochsprung auch jeweils den Einzug in den 100 Meter und 200 Meter Finallauf.

Beim Weitsprung erreichte er den 5. Platz. Erneut als verlässlicher Medaillenlieferant für die rot-weiß-roten Farben erwies sich Oberbrandmeister Alexander Matejka. Obwohl er im Hochsprung und beim 110 Meter Hürdenlauf jeweils als Vierter das Siegespodest denkbar knapp verpasste, schaffte er mit der Goldmedaille im Stabhochsprung bereits seinen 12. WM – Titel.

Er ist mit 12 Titel und nun bereits 54 Medaillen bei Großveranstaltungen erfolgreichster Österreicher bei diesen Berufsgruppen – Weltmeisterschaften. Mit 2x GOLD waren die Feuerwehrmänner aus Wien erneut würdige Botschafter unseres Landes bei der „Blaulicht – WM“ in Vancouver.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://www.firefighter.at/