Dienstag 26. September 2017

6. April 2013

Sport/Kultur

Europameisterschaft in Andorra

EUROPAMEISTERTITEL für die Wiener Feuerwehr bei der Polizei und Feuerwehr-EM in Andorra ! Hoch in den Pyrenäen, im Zwergstaat Andorra, wurden vom 26. Juni bis zum 03. Juli 2010 erstmals die Europameister der Polizisten und Feuerwehrmänner in diversen Sportdisziplinen ermittelt. Die Athleten der Wiener Berufsfeuerwehr waren mit einer kleinen Delegation von Leichtathleten am Start und wieder überaus erfolgreiche Botschafter unserer Bundeshauptstadt.

Bei schwierigen Bedingungen konnten die Berufsfeuerwehrmänner aus Wien, nicht nur beim technisch anspruchsvollen Stabhochsprung triumphieren, sondern konnten noch in vielen weiteren Disziplinen die oberste Treppe des Siegespodestes erklimmen.

Als verlässlicher Medaillenlieferant für die rot-weiß-roten Farben erwies sich einmal mehr, Oberbrandmeister Alexander Matejka. Obwohl er im Hochsprung nicht optimal in den Wettkampf fand, reichte es zur Silbermedaille. Trotz der scheinbar optischen Überlegenheit der Gegner aus Russland, konnte der Donaustädter-Feuerwehrmann alle Wurfbewerbe (Kugel, Diskus, Speer und Hammer) für sich entscheiden und holte jeweils den Titel. Die 5. Goldmedaille holte er in seiner Paradedisziplin, dem Stabhochsprung.

Er ist mit 17 Titel und mit 60 Medaillen bei Großveranstaltungen erfolgreichster Österreicher bei Berufsgruppen – Welt- oder Europameisterschaften.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/