Mittwoch 29. März 2017

6. April 2013

Über uns

Ausbildung

Eine intensive Ausbildung ist in einem so gefährlichen Beruf unerlässlich und ein Garant für die Schlagkraft der Feuerwehr. Mit Ausnahme der Grundausbildung, die in ca. 100 Ausbildungstagen im 8h – Dienst absolviert wird, erfolgt die weitere Aus- und Fortbildung im Rahmen des normalen Einsatzdienstes. Im Verlauf der Grundausbildung erwirbt der Probefeuerwehrmann (-frau) die Kenntnisse über alle Tätigkeiten, die im Feuerwehrdienst innerhalb der Löschgruppe erforderlich sind. Weiters wird das nötige Grundwissen über die Organisation der Feuerwehr, den Fahr- und Maschinendienst, den Brandsicherheitswachdienst, die Wasserrettung und die Belange der Ersten Hilfe vermittelt. Nach zwei bestandenen Prüfungen beginnt der 24-stündige Wechseldienst in einer der 26 Feuerwachen Wiens, während gleichzeitig die Berufsausbildung fortgesetzt wird. So wird ein(e) Feuerwehrmann (-frau) in den folgenden drei Dienstjahren in jeweils acht Monate dauernden Fachkursen des Branddienstes, des Verkehrs- und Betriebstechnischen Dienst sowie in Körperschutz und Schadstoffdienst ausgebildet. Auf Spezialausbildungen, im Strahlenschutz, dem Schiffsführerpatent oder Taucherdienst folgen die spezifischen Chargenschulen der drei Fachsparten: Branddienst, Fahr- und Maschinendienst sowie Nachrichtendienst.
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/