Donnerstag 19. Oktober 2017

6. April 2013

Über uns

2 x Gold: Feuerwehr-Weltmeisterin Sabrina Stutzig!

Die Wiener Berufsfeuerwehr konnte bei der 8. Feuerwehr- Weltmeisterschaft (28. August – 4. September 2004) in Sheffield (England) erneut beweisen, dass sie zur Weltklasse der Feuerwehrathleten gehören.

Feuerwehrfrau Sabrina Stutzig (21) wurde bei ihrer ersten WM-Teilnahme sogar zum weiblichen Topstar der Leichtathletikbewerbe. Dank ihrer sportlichen Vielseitigkeit holte sie 7 Medaillen für das rot-weiß-rote Team und gewann den Hochsprung und den Dreisprung. In den Bewerben 100m Hürden, Stabhochsprung und Speerwurf wurden ihre Leistungen versilbert und beim Weitsprung und Diskuswurf erreichte sie Bronzemedaillen. Die beiden Feuerwehrmänner, die das kleine Team komplettierten, sorgten für weitere Erfolge, so konnte Ulrich Wodiunik für eine weitere Goldmedaille sorgen und den Stabhochsprung der offenen Klasse gewinnen . Seine universellen Fähigkeiten bewies Alexander Matejka bei der Klasse M40. Er erkämpfte Silber im Stabhochsprung und 110m Hürdenlauf und in den Disziplinen Weitsprung, Hochsprung, Kugelstoß und Diskuswurf schaffte er Bronzemedaillen und den Sprung auf das Siegespodest.

Alexander Matejka, Sabrina Stutzig und Ulrich Wodiunik (v.l.n.r.)

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/