Samstag 24. Juni 2017

6. April 2013

Über uns

Berufsfeuerwehr Wien übergibt Löschfahrzeug an Feuerwehr Krakau

Ausgeschiedene Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr Wien werden traditionell an befreundete Feuerwehren kostenlos abgegeben. Die Kontakte zu solchen Feuerwehren entstehen beim Erfahrungsaustausch der internationalen Feuerwehrgemeinschaft. Die Feuerwehr Krakau ist darüber hinausgehend ein Partner der Stadt Wien im Rahmen eines sogenannten Katastrophenhilfeabkommens. Das bedeutet, dass sich die Feuerwehren im Fall von hoffentlich nie eintretenden Großkatastrophen gegenseitig mit Personal und Gerätschaften unterstützen. Nach Vorbereitung durch die Feuerwehren wurde auf Bürgermeisterebene die Übergabe eines ausgeschiedenen, aber voll funktionsfähigen Bergelöschfahrzeuges auf der Hauptfeuerwache „Floridsdorf“ an den Kommandanten der Feuerwehr Krakau organisiert. Am 1. 3. 2005 wurde das generalüberholte Bergelöschfahrzeug von Herrn Gemeinderatsvorsitzenden Hundsdorfer und Branddirektor Dipl. Ing. Dr. Perner an den Kdt. Herrn Pekala übergeben. Selbstverständlich wurde von der Wiener Feuerwehr auch eine zweitägige Ausbildung der polnischen Einsatzfahrer durchgeführt. Nach der feierlichen Fahrzeugübergabe wurde den Mitgliedern der polnischen Delegation eine Besichtigung der Hauptfeuerwache „Floridsdorf“ ermöglicht. Das Fahrzeug wurde noch am selben Tag auf die ca. 560 Kilometer lange Überstellungsfahrt nach Krakau in Marsch gesetzt.

Die Schlüsselübergabe (GR-Vorsitzender Hundsdorfer, Kdt. Pekala, Dr. Perner)

© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/