Donnerstag 19. Oktober 2017

6. April 2013

Über uns

120 Jahre Österreichischer Bundesfeuerwehrverband

Am 11. November 2009 feierte der Österreichische Bundesfeuerwehrverband unter Anwesenheit von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, den Bundesministern Hundstorfer, Berlakovich und Bandion-Ortner, Bürgermeiser Häupl und zahlreichen Ehrengästen im Festsaal des Wiener Rathauses sein 120 Jähriges Bestandsjubiläum. Schon zu Mittag waren die Delegierten des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes zum 5. außerordentlichen Bundesfeuerwehrtag im Rathaus geladen, um aus dem Kreise der Branddirektoren der Berufsfeuerwehren einen neuen Vizepräsidenten des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes zu wählen, weil DI Dr. Friedrich Perner, der seit vielen Jahren dieses Amt ausübte, dieses nach seiner Pensionierung als Branddirektor von Wien zur Verfügung gestellt hat. Sein unmittelbarer Nachfolger an der Spitze der Berufsfeuerwehr in Wien, DI Dr. Gerald HILLINGER, wurde auch mit überwältigender Mehrheit als sein Nachfolger als Vizepräsident des Österr. Bundesfeuerwehrverbandes von den Delegierten aus allen Bundesländern Österreichs gewählt.

Am Abend fand im Festsaal des Wiener Rathauses der Festakt zum 120 Jahr - Jubiläum des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes statt. Die höchste Auszeichnung der Feuerwehr erhielt Bürgermeister Dr. Michael HÄUPL. Als Kenner des Feuerwehrwesens und dessen engagierter Förderer wurde er vom Präsidenten des ÖBFV, KommR Josef BUCHTA mit dem großen Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Herrn Prof. Harry Kopietz, 1. Wiener Landtagspräsident, wurde das Große Verdienstkreuz für die jahrzehntelange Unterstützung der BF Wien verliehen.

Bundespräsidenten Dr. Heinz FISCHER fand lobende Worte für den Österreichischen Bundesfeuerwehrverband. Er gratulierte dem ÖBFV für sein 120 jähriges Jubiläum, wünschte alles Gute für die Zukunft und hielt fest: "FEUERWEHR, das ist HILFSBEREITSCHAFT plus PROFESSIONALITÄT plus IDEALISMUS" Dies gelte es zu schützen und das Engagement der freiwilligen und professionellen Helfer könne man nicht hoch genug einschätzen!
© 1999 - 2017 - firefighter.at - Das Magazin für Einsatzkräfte
http://firefighter.at/